Dead ends & cake

Was haben eigentlich Sackgassen und Kuchen gemeinsam? Das Kutscherhaus im schweizerischen St. Gallen, etwa zehn Kilometer vom Bodensee entfernt. Radeln kann man hier wunderbar. Mit dem Mountainbike über die Berge, mit dem Rennrad über die Pässe und Straßen. Es gibt hier aber auch die anfangs eher unlohnend erscheinenden Sträßchen, die einfach nur in die Berge hinein- und wieder hinausführen: Sackgassen! Wer möchte schon in eines … Dead ends & cake weiterlesen

Groß und klein

Die wilde Welt des Ötztals Das Ötztal ist groß und weit! Zumindest am Taleingang, dort wo die Ötztaler Ache im Inn mündet. Stolze 60 Kilometer weiter im Talinneren, da ergibt sich ein ganz anderes Bild. Aus weiten Tälern wurden enge Schluchten. Vom breiten Talboden ist kaum mehr etwas übrig. Hier hinten, dort wo das kleine Örtchen Vent sich zwischen den großen Berge versteckt, da regieren … Groß und klein weiterlesen

WWW: Im Netz

Der Wilde Wasser Weg im Stubaital vernetzt was zusammengehört: Er verknüpft das Eis der Gletscher mit dem Fluss im Tal. Er verbindet tosende Wasserfälle mit kristallklaren Seen. Und nicht zuletzt vernetzt er auch die archaische Urkraft, die heilende Wirkung und die pure Schönheit des Wassers mit uns, den Menschen, die in der gewaltigen Bergnatur nur zu gerne zu Besuch sind. Der Wilde Wasser Weg. Hier … WWW: Im Netz weiterlesen

Schützenswertes Karwendel

Titelbild: © S. Pilloni Das Naturschutzgebiet Karwendel ist das größte grenzübergreifende Schutzgebiet zwischen Deutschland und Tirol. Fast eintausend Quadratkilometer ist er groß, der geschützte Teil des Karwendels. Auf deutscher Seite beginnt das Naturschutzgebiet Karwendel und Karwendelvorgebirge bei Mittenwald und folgt dem idyllischen Lauf der Isar bis zum Sylvenstein-Stausee. Auf der Tiroler Seite umspannt das Naturschutzgebiet, welches gleichzeitig auch Naturpark ist, ein ungefähr viermal so großes … Schützenswertes Karwendel weiterlesen

Karwendel-Kaisern

Die Kaltwasserkarspitze ist zwar „nur“ der vierthöchste Gipfel des Gebirges zwischen Oberbayern und Tirol, doch deutlich anspruchsvoller zu besteigen als die Birkkarspitze. Das Gipfelbuch von 1982 (!) verzeichnet jeden Sommer nur wenige Dutzend Einträge. In Zeiten des „Overtourism“ klingt das wie eine Verheißung. Ein ganz normaler Samstag am großen Karwendeltäler-Parkplatz in Scharnitz: Obwohl es noch nicht einmal halbsechs Uhr morgens ist, drängen sich schon Hunderte … Karwendel-Kaisern weiterlesen