Auf Eisenwegen

Sicher ahnte vor 150 Jahren niemand, dass Klettersteiggehen einmal eine boomende Bergsport-Disziplin wird. Wollte man, als man 1843 in der Steiermark Ringe, Seile und Metallstifte in den Fels des Dachsteins trieb, Macht demonstrieren? Das Unmögliche möglich machen? Oder wollte man vielleicht einfach nur den Gipfel erreichen?   Was auch immer die Menschen dazu veranlasste, heute sprießen Klettersteige fast schon wie Pilze aus dem Boden. Am … Auf Eisenwegen weiterlesen

Ein Tag in den Bergen

Das sicherste Mittel gegen fast alles:Das Rasthaus am Mittag Dezember 2019. Sarah und Jana, zwei junge Frauen, deren Heimat eigentlich irgendwo zwischen Bodensee und Schwabenländle liegt, erfüllen sich einen Traum und pachten das Rasthaus am Mittag. Auf 1100 m gelegen, direkt an der Mittelstation der Mittag-Bahn, ist die Hütte Dreh- und Angelpunkt im Naturpark der Allgäuer Nagelfluhkette. Sicher war die Frühjahrssaison 2020 ein etwas holpriger … Ein Tag in den Bergen weiterlesen

„Wir leben draussen“

Wie auf Hawaii eine Allgäuer Bekleidungslinie geboren wurde Es sind einige Tage seit dem IRONMAN-Triathlon auf Hawaii vergangen. Christian Grath und Christoph Fürleger sitzen im Flugzeug und blicken auf ereignisreiche Wochen im Paradies zurück. Die Beiden haben mit ihrem Team 500 Gäste betreut, die sich ihren Lebenstraum mit der Reise auf die Pazifikinsel erfüllt haben. Obwohl beide einen gewissen Abschiedsschmerz vom geliebten Hawaii spüren, ist … „Wir leben draussen“ weiterlesen

Sie ist die Eine, die immer lacht

Wirtin in der schönsten Sackgasse der Welt Sabine Ott managt ganz ohne männlichen Anhang die Bärgunthütte am Fuß des Großen Widdersteins im Kleinwalsertal. Dafür braucht es Selbstbewusstsein – und klare Ansagen. Man sagt das so dahin: „Sie ist mit Leib und Seele Hüttenwirtin.“ Wer Sabine Ott beschreiben will, kommt an dieser Plattitüde jedoch nicht vorbei: Die Frau ist es nämlich wirklich. Im Juni 2019 stolpert … Sie ist die Eine, die immer lacht weiterlesen

Steter Tropfen höhlt den Stein

Herbstliche Wasserfallwanderungen im Allgäu Wieder einer dieser Herbsttage. Nichts ist zu sehen vom dunkelblauen Himmel. Von den goldenen Lärchen, die vielleicht, gerade noch so über der Wolkendecke, in der Sonne strahlen. Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht. Womöglich trotzen auch sie im Nebel dem schlechten Wetter, dem ersten Frost und den kurzen Tagen. Der Herbst kommt. Stetig und mit großen Schritten.  Hohe Gipfel zu besteigen ist … Steter Tropfen höhlt den Stein weiterlesen