Dead ends & cake

Was haben eigentlich Sackgassen und Kuchen gemeinsam? Das Kutscherhaus im schweizerischen St. Gallen, etwa zehn Kilometer vom Bodensee entfernt. Radeln kann man hier wunderbar. Mit dem Mountainbike über die Berge, mit dem Rennrad über die Pässe und Straßen. Es gibt hier aber auch die anfangs eher unlohnend erscheinenden Sträßchen, die einfach nur in die Berge hinein- und wieder hinausführen: Sackgassen! Wer möchte schon in eines … Dead ends & cake weiterlesen

Moving Mountains

Ein Konzept der Tschuggen Hotel Group im Süden und Osten der Schweiz Titelfoto: © Nathan Hughes Moving Mountains. Berge versetzen. Das scheint im ersten Moment unmöglich, wenn man sich die langen Bergketten in Ascona, am Lago Maggiore ansieht. Wenn man sich den Piz Bernina, einen mehr als 4000 Meter hohen Eisgiganten südlich von St. Moritz ansieht. Wenn man von Arosa aus die wuchtigen Steinberge der … Moving Mountains weiterlesen

OSTSCHWEIZ: So schmeckt die Ostschweiz

Eine kulinarische Reise von St. Gallen am Bodensee, übers naturverbundene Toggenburg, durchs Heidiland, bis ins schöne Oberengadin in Graubünden. Das Bergland schlechthin, die Schweiz, mit dem weißen Kreuz auf rotem Grund. Mit dem Matterhorn, vermutlich berühmtester aller Berge. Mit Schokolade und Käse. Zugegeben: Die meisten Menschen haben ein etwas klischeehaftes Bild der Schweiz. Höchste Zeit also, einen Blick über den kulinarischen Tellerrand zu werfen, in … OSTSCHWEIZ: So schmeckt die Ostschweiz weiterlesen

OSTSCHWEIZ: Wo bin ich?

Zielsicher leitet mich das Navigationssystem mehrere hundert Kilometer nach St. Moritz und noch weiter nach Surlej. Dort steige ich in eine Gondel, die mich zuverlässig in zwei Etappen auf den 3303 Meter hohen Corvatsch hebt. In winterliches, hochalpines Gelände. Nach der langen Reise stehe ich endlich auf den Ski auf der Piste und frage mich dennoch: „Wo bin ich?“ Glücklicherweise finde ich schon bald eine … OSTSCHWEIZ: Wo bin ich? weiterlesen

OSTSCHWEIZ: Back to the roots

Die Schweizer Alpen einmal anders erleben Berge sind Wildnis, zumindest mancherorts noch so wie vor Jahrtausenden. Und diese Wildnis ist letztendlich auch der Grund, warum wir uns so gerne dort aufhalten. Für die einen kann das eine ausgedehnte Radtour, ein Spaziergang, oder eine kleine Skitour bedeuten. Für die anderen wird ein Aufenthalt in den Hochalpen zum Grenzgang. Am Limit, ohne Platz für Fehler. Was auch … OSTSCHWEIZ: Back to the roots weiterlesen