Dürrenstein: Letzter Urwald Europas

Im Urwald der Alpen Er liegt am Fuße des 1.878 Meter hohen Dürrenstein als letzter Urwald Europas. In die Natur des Wildnisgebiets Dürrenstein-Lassingtal wird teilweise schon seit der Eiszeit nicht mehr eingegriffen – das zahlt sich heute aus: Mittlerweile gilt das Wildnisgebiet als UNESCO Weltnaturerbe und steht mit seiner wilden Artenvielfalt in einer Reihe mit dem Grand Canyon, dem Yellowstone – Nationalpark und den Galapagos-Inseln. … Dürrenstein: Letzter Urwald Europas weiterlesen

Michi Manhart macht’s möglich

Neue Bergbahnen haben den Arlberg im vergangenen Jahrzehnt zum größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs gemacht. Das mondäne Lech ist das perfekte Basislager, um die mehr als 350 Pistenkilometer unter die Kanten zu nehmen. 7.30 Uhr, der Wecker klingelt. Das an sich ist schon eine Zumutung. Denn wir liegen nicht in den Betten einer x-beliebigen Frühstückspension, sondern in den federleichten Daunen des Lech Aurelio. Das Fünf-Sterne-Superior-Haus des … Michi Manhart macht’s möglich weiterlesen

Umzingelt von Siegern

8.805 Mitglieder aus 60 Nationen – der 1901 gegründete Skiclub Arlberg ist einer der ältesten, berühmtesten underfolgreichsten Ski-Vereine der Welt. Wer in den Zirkel aufgenommen werden will, muss aber weder wohlhabend,berühmt noch adelig sein. Ein Winter-Nachmittag im Hotel Kaminstube in St. Anton: Wie jeden Mittwoch um 16 Uhr trudeln die Mitglieder des Skiclubs Arlberg (SCA) herein. Das traditionsreiche Haus von Familie Kössler liegt praktischerweise gleich … Umzingelt von Siegern weiterlesen

Weiß. Weißer. ARLBERG

Vom weißen Gold in einem der schneesichersten Skigebiete der Alpen. Titelfoto: © Christoph Schöch | Lech Zürs Tourismus Gut kann ich mich noch dran erinnern: Mit der Riffelbahn II schwebten wir bei bestem Wetter hinauf, bis auf eine Höhe von 2650 Meter. Minute für Minute wurde dabei mein Grinsen breiter, bis wir schließlich voller Vorfreude aus den Sesseln stiegen. Unter unseren Skischuhen knarrte es. In … Weiß. Weißer. ARLBERG weiterlesen

„Wild, einsam, ursprünglich“: Skitouren im Lechtal

In allen Farben des Spektrums funkeln die hauchdünnen, zentimeter-großen Kristalle des Oberflächenreifs, als wir endlich das schattige Tal des Sommerbergbachs hinter uns lassen und nahe des Putzenjochs in die Sonne eintauchen. So langsam kehrt die Betriebstemperatur in unsere Muskulatur zurück – und die Motivation in unseren Kopf. Eigentlich haben wir noch viel vor, an diesem bitterkalten Januartag. Doch das wäre uns beinahe während der letzten … „Wild, einsam, ursprünglich“: Skitouren im Lechtal weiterlesen