Wasser, Wein und eine Winzerin

Häufig wird Imst mit Transitverkehr verbunden – auf dem Weg in den Süden oder zurück in den Norden. Gestoppt wird maximal zum Tanken oder um ein „Bickerl“ zu kaufen. Aber sonst… Sonst sollte man unbedingt mal den Blinker setzen und verweilen. Denn Imst bietet weit mehr als nur eine Umgehungsstraße.Imst ist Brunnenstadt, Klettermetropole, Wanderdestination, Weinanbaugebiet und Heimat sowohl von der ersten Tiroler Winzerin, Alexandra Flür … Wasser, Wein und eine Winzerin weiterlesen

Kinderdrachenland

In den Kitzbühler Alpen, im Herzen Tirols, lag einst ein wunderschöner See. Am Ufer ebendieses Sees trieb ein ungeheurer Drache sein Unwesen. Ein Monster. Mit feurigen Augen, groß wie Wagenräder. Das alles zerschlug, was ihm in den Weg kam. Bis sich ein mutiger Bauer ihm entgegenstellte. Er kämpfte, ohne Angst und mit großer Entschlossenheit. Und siegte. Der Drache aber biss mit letzter Kraft in den … Kinderdrachenland weiterlesen

Im Gespräch mit: Luis Stitzinger

»Go climb a mountain!« So nennt Luis Stitzinger sein Gemeinschaftsprojekt, welches er gemeinsam mit seiner Frau Alix von Melle auf die Beine gestellt hat. Zusammen bilden sie eines der erfolgreichsten Alpinisten-Ehepaare Deutschlands. »Go climb a mountain« ist ein Blog, eine Plattform mit News und Fotos von den höchsten Bergen der Erde. Die beiden bieten Kurse und Führungen an, halten Vorträge und teilen so ihre große … Im Gespräch mit: Luis Stitzinger weiterlesen

Ein Alpsommer

Wie fühlt es sich an, auf einer Alpe inmitten der Allgäuer Alpen zu leben und zu arbeiten? Unsere Autorin Susa Schreiner ist für 24 Stunden ins Sennerleben eingetaucht und möchte am liebsten gar nicht mehr auftauchen… Eine Liebeserklärung an das einfache Leben.  „Die Fahni ist stur wie ein Panzer“, erklärt mir Lukas Steurer auf dem Weg zum Stall. Hinter ihm trotten gut 30 Milchkühe in … Ein Alpsommer weiterlesen

Voll auf die Zwölf

Der Ötztaler Urweg – brandneu und doch steinalt Einst war das wilde Ötztal unwirtlich und lebensfeindlich. Lawinen und Muren verwüsteten regelmäßig ganze Landstriche. Und trotzdem ist es schon mehr als eintausend Jahre her, dass die ersten Menschen hier siedelten. Bajuwarische Einwanderer, mutige Männer und Frauen. Auf halber Höhe, weit weg von den tosenden Schmelzwasserfluten im Tal, rodeten sie Wälder und erbauten Höfe. Die Verbindungswege dieser … Voll auf die Zwölf weiterlesen