Alpiner Spielplatz

Im Zillertal, vor den Türen des neueröffneten Tirolerhof Tux Spiegelglatt! Man kann sich kaum vorstellen, welche Kräfte hier über die Jahrtausende geherrscht haben müssen. Das Gletschereis hat den Fels derart geschliffen, hat ihn geformt und modelliert, dass sich nicht das kleinste Pflänzchen daran festhalten kann. Und so hängen heute dort, wo der Gletscher sie freigegeben hat, blanke Felsplatten über unseren Köpfen. Und genau da geht’s … Alpiner Spielplatz weiterlesen

Auszeitdorf Gramais

Berge, Luft und Heimat für die Seele Dunkel und finster türmen sich die Wolken am Himmel an diesem Tag im späten Oktober. Feucht und lehmig sind die steilen Wiesenwege von Gramais hinauf zum Seitekopf (2344 m). Doch ich liebe diese Herbststimmung mit der klaren, kalten Luft und den bunt gefärbten Bäumen, wenn die gefallenen Blätter unter den Wanderstiefeln rascheln und die schwache Sonne allmählich Nebelschwaden … Auszeitdorf Gramais weiterlesen

Faszination Klammen & Schluchten

Das Rauschen des Wassers ist schon von Weitem zu hören und meine Aufregung steigt sofort während ich meinem Ziel immer näherkomme: Die nächste Wanderung durch eine Klammen steht bevor! Klammen und Schluchten sind eine meiner fotografischen Lieblingsmotive. Und genau von denen haben wir in meinem Heimatland Österreich und imangrenzenden Ausland mehr als genug!  Eine Klamm ist ein im Gebirge eingeschnittenes, schmales Tal, durch das meist … Faszination Klammen & Schluchten weiterlesen

Groß und klein

Die wilde Welt des Ötztals Das Ötztal ist groß und weit! Zumindest am Taleingang, dort wo die Ötztaler Ache im Inn mündet. Stolze 60 Kilometer weiter im Talinneren, da ergibt sich ein ganz anderes Bild. Aus weiten Tälern wurden enge Schluchten. Vom breiten Talboden ist kaum mehr etwas übrig. Hier hinten, dort wo das kleine Örtchen Vent sich zwischen den großen Berge versteckt, da regieren … Groß und klein weiterlesen

Alpensafari

Mit dem Nationalpark-Ranger auf der Suche nach den Big 5 Titelbild: Safari in Traumkulisse: im Nationalpark Hohe Tauern lohnt es sich immer wieder, das Fernglas beiseite zu legen und in die Ferne zu blicken. Hinter uns spielt der Wind mit den Felsen, ansonsten ist es still. In einem Meer aus gelben und blauen Blüten knie ich im Gras, den Atem angehalten, das Fernglas fest an … Alpensafari weiterlesen