Im Bauch des Berges

Der Zillertaler Bergführer Roman Erler ist der Indiana Jones vom Tuxer Ferner: Am oberen Ende des Gletscherskigebiets entdeckte er durch Zufall ein gewaltiges Höhlensystem aus Eis auf mehreren Ebenen. Wer sich traut, kann hier auf 3.200 Metern Höhe sogar Schwimmen gehen. Der Hintertuxer Gletscher vergießt Tränen. Er tropft, er schmilzt. Ihm gelingt das, was viele nicht schaffen: Er nimmt ab. Damit er nicht noch dürrer … Im Bauch des Berges weiterlesen

Nordamerika für ein Wochenende

Paddeln und Wandern im bayerischen Klein-Kanada Titelbild: Wild, wilder, Walchenklamm: an seinem östlichen Ende mündet der Sylvensteinspeicher in eine enge Felsschlucht. Am Ufer liegt noch immer Schnee. Und das, obwohl es heute, an diesem Sonnentag Ende April, warm genug ist, dass wir im T-Shirt paddeln können. Keine einzige Wolke steht am Himmel, die Sonnenstrahlen glitzern auf der Wasseroberfläche. Ihre Farbe wechselt zwischen tiefem Blau, Smaragdgrün … Nordamerika für ein Wochenende weiterlesen

Wing Foiling

Zeit für Neues Eigentlich kennt man die Stecher-Brüder, also Manuel Stecher und Mario Riedler-Stecher, von ihren sportlichen Aktivitäten auf SUP’s (Stand up paddling). Doch da das Stand up paddling für die Beiden inzwischen fast schon zur Gewohnheit geworden ist, haben Sie eine neue Herausforderung gesucht. Und sie gefunden: Das „Wingfoiling“. Eine noch recht junge Sportart, die sich aus Komponenten von Windsurfen, Kitesurfen und Stehpaddeln zusammensetzt … Wing Foiling weiterlesen

Erste Hilfe 2.0

Ein kurzer unachtsamer Moment. Nur eine unkonzentrierte Sekunde und schon zerschneidet ein greller Schrei die ruhige Morgenluft. Thomas kniet auf dem Boden und hält sich schmerzverzerrt die Hand. Sein Finger ist gebrochen, das Blut fließt und die letzten Glieder des Ringfingers hängen haltlos herab. Eine schmerzhafte Verletzung. Wenn auch nicht lebensgefährlich, wird die Situation schon wenig später für Thomas zu viel. Er kippt zur Seite … Erste Hilfe 2.0 weiterlesen

Was wirklich wichtig ist

Glück ist das Einzige, das sichverdoppelt, wenn man es teilt.  Ein Bericht von Thomas Sonnenmoser. Was die Chinesen schon vor langer Zeit wussten, ist in Kärnten aktueller denn je. Am Millstätter See, zwischen grünen Wiesen und bewaldeten Hügeln, lässt sich das Glück nämlich besonders gut teilen. Begleitet uns zu romantischen Örtchen und Aktivitäten, die gemeinsam noch mehr Freude bereiten. Kommt mit und verbringt Zeit. Zeit … Was wirklich wichtig ist weiterlesen