Über alle Berge

Von Reutte, durchs wilde Lechtal, bis über den Hochtannbergpass nach Schröcken.

Auf unserer Reiseroute folgen wir in dieser brandneuen Rubrik dem naturbelassenen Strom des Lechs. Von Reutte, das für Naturfreunde hervorragend gelegen ist, erkunden wir die Region, reisen weiter und weiter flussaufwärts.

Dabei stoßen wir auf typisch tirolerische Kultur. Wir entdecken Spuren von Wildtieren, die sich in der kalten Jahreszeit sonst kaum Blicken lassen. Wir tauchen in längst vergangene Zeiten ein und durchqueren ein ganz wunderbares Skitourengebiet.

Bei Warth verlassen wir dann den Lauf des Lechs und machen uns auf zum höchsten Punkt unserer Reise. Am Hochtannbergpass, der schon auf Vorarlberger Boden liegt, herrschen da noch tiefwinterliche Verhältnisse. Hier, zwischen Warth und Schröcken, finden wir die nördlichsten Ausläufer des legendären Arlberg Skigebietes. Außerdem treffen wir auf echte Huskys, einen gebürtigen Belgier, einen amtierenden Bürgermeister und auf einen Weltmeister, der uns mit in seine Welt nimmt – die Welt des Eiskletterns. 

Autor: Benni Sauer

Kommentar verfassen