Hinter den Kulissen der Sportmarke CIMALP

Partner in den Bergen

Offenheit. Transparenz. Ehrlichkeit. Sucht man nach Attributen für eine gute, erfolgreiche Partnerschaft, fallen mit Sicherheit diese drei Worte. Bei CIMALP weiß man mit diesen Begriffen umzugehen. Sie sind seit der Firmengründung 1964 Teil der DNA, denn der aus dem französischen Département Drôme stammende Hersteller hochwertiger Outdoorbekleidung sieht sich als Partner für alle, die die Berge lieben.

Von einem passionierten Bergsteiger und Visionär gegründet, steht CIMALP seit jeher für höchste Qualität. Das liegt auch an den besten Testbedingungen rund um den Firmensitz im französischen Alpenvorland. Ob Ski, Wandern, Trekking oder Trailrunning – das CIMALP Portfolio wird hier bei Wind und Wetter stets weiterentwickelt und schlichtweg besser gemacht. Dies alles geschieht bei dem französischen Label mit einem sensiblen Augenmerk auf unsere Umwelt und nachhaltige Produktionswege. Langlebige, PFC-freie Materialien sind bei der Entwicklung neuer Produkte quasi selbstverständlich – und so schaffte die einst kleine Marke mit Highlights wie beispielsweise der CYCLONE®-Technologie, sich auch außerhalb Frankreichs einen Namen zu machen. Was mit Wander- und Trekkingbekleidung begann, wurde 2014 mit einem Trailrunning-Sortiment ergänzt, aus welchem vor allem die STORM PRO Jacke mit integrierter ULTRASHELL® Membran beliebt und bekannt ist. Das verzeichnete jährliche Wachstum von 40% an Umsatzvolumen spricht auch in wirtschaftlicher Hinsicht eine deutliche Sprache.

Neue Entwicklungen bei der Sportmarke CIMALP

Dass das Wachstum nicht von ungefähr kommt, zeigen wir euch an den neuesten Entwicklungen bei CIMALP. Viele von euch als outdoorbegeisterte, aktive Personen kennen es: die Jacke aus dem Schrank zuhause hält zwar perfekt den Regen ab, allerdings kommt ihr schon bei geringeren Anstrengungen heftig ins Schwitzen. Die Jacke regulier t schlicht die Temperaturen nicht, Folge ist ein mehr oder weniger großer Hitzestau. Die Lösung: wasserdichte und gleichzeitig atmungsaktive Kleidung. Genau in diesem Segment ist CIMALP führend.

ULTRASHELL: Winddicht, robust und atmungsaktiv

Die Antwort von CIMALP auf die angesprochenen Herausforderungen ist die ULTRASHELL. Unzählige Stunden hat das Entwicklungsteam bei CIMALP gearbeitet, getestet, angepasst und optimiert, bis die ULTRASHELL in die Produktionslinien der Franzosen integriert werden konnte. Das Ergebnis hat sich mehr als gelohnt: die Membran ist wasser- und winddicht, sehr robust und – das Wichtigste – sie ist sehr atmungsaktiv. So schützt die Außenseite vor Regen und Schnee, während die Feuchtigkeit von innen nach außen entweichen kann.

Offenheit, Transparenz und Ehrlichkeit in den Bergen

Entscheidend dabei ist die Zwischenmembran, die Oberstoff und wärmende Innenschicht verbindet. Sie verhindert, dass Wasser von außen eindringt. Sie hat winzige Löcher, die zu klein sind, um Wasser in flüssiger Form von außen eindringen zu lassen, aber gleichzeitig groß genug sind, um Wasserdampf entweichen zu lassen. Die Membranen anderer Hersteller enthalten oft PFCs, Chemikalien, deren Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit verheerend sind. CIMALP ist es gelungen, eine der besten Membranen ohne PFC herauszubringen, welche sogar leistungsstärker als PFC-haltige Membranen ist. Eine Tatsache, welche natürlich zum steigenden Interesse an der Marke und den Produkten führte und führt, andererseits aber auch die DNA widerspiegelt. Eine DNA von der Partnerschaft in den Bergen, von Offenheit, Transparenz und Ehrlichkeit.

Mehr dazu: www.cimalp.de

Kommentar verfassen